Eingewachsener Nagel (Unguis incarnatus)

Ein eingewachsener Nagel kann in vielen Formen und Schweregraden auftreten. Er entsteht, wenn sich der Nagelrand seitlich in die Nagelfalz verschiebt. Durch den fortlaufenden Wachstum des Nagels, wird dieser dann durch das Gewebe weiter nach vorne gedrängt, das Resultat sind starke schmerzhafte und andauernde Beschwerden. Nicht selten treten hierbei auch Bakterien in die Wunde ein, die eine Entzündung hervorrufen.

In vielen Fällen kann ein operativer Eingriff vermieden werden, insbesondere bei einem frühzeitigen Gang zum Podologen oder zu einem unserer dermatologischen Fachärzte. Eine rasche Schmerzentlastung ist in den meisten Fällen möglich, die endgültige und nachhaltige Therapie ist jedoch u.a. vom Nagelwachstum abhängig und kann einige Monate dauern.

In einem persönlichen Gespräch mit einem unserer Fachärzte finden Sie schnell eine Therapiemöglichkeit. Wir leiten dann die nötigen Schritte für Sie ein und begleiten Sie auf dem Weg der Besserung.

vorheriges Thema
nächstes Thema

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die

Dr. Gerecht bei Dr. med. K. Gerecht bei jameda

© 2017 Hautarztpraxis Dr. med. Klaus Gerecht | Kempen

ein Projekt von GrApHiC-DeSiGn-FaCtOrY