Feigwarzen (Condylome)

Bei dieser Viruserkrankung handelt es sich um eine Viruserkrankung, die oft sexuell aber auch durch andere Kontaktinfektionen übertragen wird. Dabei kommt es aber manchmal (10 %- 15%) gar nicht oder teilweise erst nach einer langen Inkubationszeit (in seltenen Fällen erst nach Jahren) zur tatsächlichen Ausbildung der Feigwarzen insbesondere im Genitalbereich und am Anus.
Condylome sind nicht gefährlich, können aber durch starkes Jucken, Brennen oder auch Schmerzen zu einem erheblichen Verlust von Lebensqualität führen und sind auch ansteckend, wenn keine Warzen sichtbar sind.
Unsere Fachärzte beraten Sie bei einem solchen Leiden kompetent und diskret in einer persönlichen Sprechstunde.

vorheriges Thema
nächstes Thema

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die

Dr. Gerecht bei Dr. med. K. Gerecht bei jameda

© 2017 Hautarztpraxis Dr. med. Klaus Gerecht | Kempen

ein Projekt von GrApHiC-DeSiGn-FaCtOrY